Der Donau-Bodensee-Weg und der Oberschwaben-Allgäu-Weg zählen längst zu den abwechslungsreichsten Radrouten Süddeutschlands. Beide Wege beginnen in Ulm und führen auf insgesamt 500 Kilometern Länge durch sanfte Hügellandschaften zu den Sehenswürdigkeiten der Oberschwäbischen Barockstraße, schlängeln sich durch liebevoll restaurierte, fachwerkgesäumte Altstadtstraßen und führen vorbei an zahlreichen Thermalbädern. Es gibt so viele Kultur- und Naturschätze zu erkunden, dass eine einzige Radtour oder ein einmaliger Ausflug mit dem E-Bike nicht ausreicht, um die gesamte Schönheit der beiden Fernradwege zu erfassen.

Jetzt hat auch der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) – mit rund 145.000 Mitgliedern die weltweit bedeutendste Interessensvertretung für Fahrradfahrer – die Qualität beider Strecken honoriert und den Donau-Bodensee-Weg sowie den Oberschwaben-Allgäu-Weg mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Als Basis für die Klassifizierung diente ein bundesweit einheitlicher Kriterienkatalog, der die Segmente Wegweisung, Oberfläche und Sicherheit umfasst. Darüber hinaus wurden verschiedene Serviceleistungen wie radfahrerfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten und das gastronomische Angebot bewertet. „Durch die Vier-Sterne-Klassifizierung stechen der Donau-Bodensee-Weg wie auch der Oberschwaben-Allgäu-Weg aus der Masse der über 250 Radfernwegen in Deutschland hervor“, weiß Dr. Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württemberg. „Davon profitiert nicht zuletzt der Tourismus in der Region. Insgesamt sind derzeit 52 Radfernwege in Deutschland, Österreich und Dänemark vom ADFC ausgezeichnet.“

Beide Touren werden in der 84 Seiten starken Broschüre „Radwege zwischen Donau und Bodensee“ der Oberschwaben-Tourismus GmbH bis ins Detail beschrieben. Es gibt viele nützliche Tipps zu den Routen und Karten, die einen Überblick über Etappenlänge und Steigungen geben. Dazu informieren kurze Texte über Sehenswürdigkeiten, Städte und Landschaft. Ein Gastgeberverzeichnis für Unterkünfte an den Strecken, Radserviceangebote und Anschlussmöglichkeiten an andere Radwege komplettieren die radlerfreundliche Broschüre. Diese ist bei der Oberschwaben-Tourismus GmbH kostenfrei erhältlich und steht im Internet unter www.oberschwaben-tourismus.de zum Gratisdownload bereit.

Weitere Infos: Oberschwaben-Tourismus, Neues Kloster 1, 88427 Bad Schussenried, Tel.: +49 (0)7583/331060, www.oberschwaben-tourismus.de