Amerang, den 30.11.2017. Familotel ist gut aufgestellt und blickt auf gelungenes Jahr 2017 sowie positive Zahlen. Deutlich wurde dies einmal mehr an der Herbsttagung, die jüngst im Feldberger Hof stattfand. Mit der Teilnahme nahezu aller Kooperationspartner war der Saal bis auf den letzten Platz besetzt und ein voller Erfolg.

Buchungen mit einem Plus von zwanzig Prozent

Wichtigster Punkt auf der Agenda bei der Herbsttagung war die Wahl des neuen Aufsichtsrates. Mit großer Anerkennung für ihre geleistete Arbeit und Standing Ovations wurde Anke Hoflehner verabschiedet, die nach fünf Jahren ausschied und sich nicht mehr zur Wahl stellte. Christan Neusch vom Allgäuer Berghof, Georg Hörl vom Amiamo, Marc Vollbracht vom Sonnenpark, Thomas Banhardt vom Feldberger Hof und Alexander Borchard von Borchards Rookhus wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Aufsichtsrat ist Frauke Averbeck-Pennington vom Landhaus Averbeck.

Zeichen stehen auf Wachstum

Weitere erfreuliche Nachrichten verkündete Vorstandsvorsitzender Sebastian J. Ott. In diesem Jahr wurden bereits drei Neumitglieder in die Kooperation aufgenommen, weitere vier Neumitglieder treten bis Ende des Jahres noch bei. Doch nicht nur die Zahl der Mitglieder nimmt zu, auch die Zimmerbuchungen über die kooperationseigene Homepage sind um 22,36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Ott freut sich über diese äußerst erfreuliche Entwicklung: „Die Auslastung unserer Häuser ist durchweg gut und ein toller Beleg dafür, dass unsere innovative Arbeit Früchte trägt.“

Erfolgreiche Betriebsübergaben

Motiviert und engagiert zeigt sich auch die junge Generation der Familotel-Hoteliers. In den vergangenen zwei Jahren wurden sechs Betriebe erfolgreich an die nächste Generation übergeben, in den kommenden zwei Jahren stehen weitere acht Übergaben an. Dass die Partnerschaft mit Familotel weiterbestehen bleibt, steht für die „Jungen“ außer Frage. „Wir sind glücklich, dass auch die junge Generation ihre Zukunft mit und bei Familotel sieht. Für uns ist das ein klares Zeichen dafür, dass wir attraktiv und auf dem richtigen Weg sind“, resümiert Sebastian J. Ott. Bekräftigt wurden seine Worte durch die Ehrung von insgesamt sechzehn, die bereits seit fünfzehn oder zwanzig Jahren der Kooperation angehören.

Über Familotel
Familotel mit Sitz in Amerang bei München wurde 1994 gegründet und gilt als die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa und umfasst aktuell 55 meist inhabergeführte Mitgliedsbetriebe, davon 28 in Deutschland, 19 in Österreich, 5 in Italien, 1 Hotel in der Schweiz und 1 Hotel in Ungarn. Entscheidend bei der Aufnahme neuer Familotel Gastgeber ist neben einer familienfreundlichen und ungezwungenen Atmosphäre die kostenlose Kinderbetreuung sowie die Erfüllung eines umfangreichen Kriterienkatalogs. Familotel hat sich ganz auf die Urlaubsbedürfnisse von Familien und Kindern jeder Altersklasse spezialisiert. Die Unterteilung der Häuser in Themenhotels mit den Schwerpunkten Babys, Teens, Wintersport, Reiten und Wellness hilft Interessenten bei der Wahl des passenden Urlaubsdomizils.

Medienkontakt

Familotel AG, Vorstandsvorsitzender Sebastian J. Ott, Halfinger Straße 4, 83123 Amerang, Tel. + 49 (0)8075 91490, info@familotel.com, www. familotel.com

RSPS Agentur für Kommunikation GmbH, Hotel-PR, Rainer Schwarz, Bei der Kirche 2, 72074 Tübingen, Tel. +49 (0)7071 989840, rsps@rsps.de, www.rsps.de